Energiekostenzuschlag

Sehr geehrte Kunden,

die aktuelle weltpolitische Lage führte 2022 zu immer neuen ganz erheblichen Preissteigerungen an den Energie- und Rohstoffmärkten. Als Unternehmen innerhalb der energieintensiven Industrie ist Buchert + Feil unmittelbar damit konfrontiert und hat mit der Anhebung des Grundpreis bereits auf die Verwerfungen reagiert.

Die fortschreitende Preisentwicklung können wir jedoch trotz aller Optimierungen unserer Prozesse nicht mehr kompensieren und sehen uns dazu veranlasst, einen Energiekostenzuschlag (EKZ) zu erheben. Als Berechnungsbasis orientieren wir uns am monatlichen EGIX® (European Gas Index). Diesen finden Sie unter folgendem Link: Powernext.com. Über den genauen Beginn des Energiekostenzuschlag informieren wir Sie in den kommenden Wochen gesondert.

Unser aller Ziel ist es natürlich, ohne diesen Energiekostenzuschlag auszukommen und so werden Buchert + Feil bei einer Entspannung des Energiemarktes den Zuschlag sobald als möglich zurückfahren, im besten Fall auf 0.

In der Hoffnung auf Ihr Verständnis für diese Maßnahmen im Sinn einer guten, partnerschaftlichen Zusammenarbeit, senden wir herzliche Grüße aus Eisfeld,

Ronny Feil + Peter Buchert

IHRE ANFRAGE

Sie haben Fragen zum Portfolio von Buchert+Feil oder Interesse an einem konkreten Projekt? Unser Team ist telefonisch oder per E-Mail gern für alle Ihre Fragen erreichbar:

Immer auf dem Laufenden

Der Buchert + Feil E-Mail Newsletter

© 2021 Buchert + Feil, alle Rechte vorbehalten.